Berliner Salon

Gunkl-Beitragsbild
Berliner Salon

30. Salon-Abend: Kabarettist Gunkl erklärt die Welt mit Bordmitteln

Am 14.6. gab sich der österreichische Kabarettist zum zweiten Mal die Ehre im Salon der Zweiten Aufklärung. Er präsentierte sein neues Programm „So Sachen“, das im Nachgang eine kontroverse Diskusssion provozierte.
Schon in frühester Kindheit begann Gunkls Traumatisierung. Als der Kaspar im Puppentheater fragte „Seid Ihr alle da?“ und alle Kinder …

READ MORE →

PREIS FÜR MEDIENKRITIK

Im Frühjahr 2016 hat Die Zweite Aufklärung zum fünften Mal ihren Medienpreis verliehen. Preisträger war Daniel Leisegang, Redakteur bei den Blättern für deutsche und internationale Politik, für seinen Beitrag "Facebook rettet die Welt". 2017 verleihen wir wieder unseren 'Sonderpreis Medienkritik', der eingebettet ist in den renommierten Alternativen Medienpreis. Die Ausschreibung richtet sich an Autoren, die in investigativ-aufklärerischer Weise Fehltritte und Fehlentwicklungen der Medien aufdecken. Der Gewinner erhält 500 Euro Preisgeld. Die Preisverleihung findet in Nürnberg statt. Näheres zu den Bedingungen in der Rubrik "Medienpreis".

Medienkritik

Frauen machen Foto vor Photobooth
Medienkritik

„Mit irrelevantem Quatsch verlieren Medien ihre Orientierungsfunktion“

Gute Nachrichten kosten Zeit – das gilt für Nachrichtenmacher ebenso wie für Rezipienten. Im Interview mit der Zweiten Aufklärung erklärt Rita Vock, Nachrichtenredakteurin beim Deutschlandfunk und Initiatorin des Projekts „Vergessene Nachrichten“, ihre Arbeit. Sie erläutert, wie der Stil der Privatsender auch öffentliche Nachrichten negativ beeinflusst, welche Informationsmedien sie jung und …

READ MORE →

Aufklärung

Foto: W. Pfesnig/pixelio.de
Zweite Aufklärung

Von der Aufklärung lernen heißt denken lernen

Keine Gesellschaft ist hoch genug entwickelt, um Aufklärung als Projekt der Vergangenheit abzutun. Der Grundgedanke der Aufklärung des 18. Jahrhunderts lautete „Weltveränderung durch Wissensausbreitung“ und bleibt mit seinem Plädoyer für Menschenwürde und geistige Entfaltung dauerhaft aktuell. Wenn auch unter anderen Vorzeichen gilt heute wie damals: Jeder, der sich nicht seines eigenen Verstandes bedient, macht sich unmündig und zum Opfer fremder Beeinflussung.

READ MORE →

Gutes Leben