Berliner Salon

Unter künstlicher Intelligenz sind nicht nur humanoide Roboter zu verstehen, sondern auch selbstlernfähige Softwareprogramme. Foto: The_Lightwriter/Fotolia
Berliner Salon

31. Salon: Künstliche Intelligenz und ihre gesellschaftlichen Folgen

Künstliche Intelligenz ist ein Konzept, das langsam aber sicher immer konkreter wird. Die einen freuen sich auf das neue Zeitalter, wenn Maschinen, die selbst lernen können, immer mehr menschliche Arbeit übernehmen. Andere warnen davor, dass damit die Autonomie des Menschen immer mehr verloren gehen wird. Grund genug, das Thema am …

READ MORE →

PREIS FÜR MEDIENKRITIK

Im Frühjahr 2016 hat Die Zweite Aufklärung zum fünften Mal ihren Medienpreis verliehen. Preisträger war Daniel Leisegang, Redakteur bei den Blättern für deutsche und internationale Politik, für seinen Beitrag "Facebook rettet die Welt". 2017 verleihen wir wieder unseren 'Sonderpreis Medienkritik', der eingebettet ist in den renommierten Alternativen Medienpreis. Die Ausschreibung richtet sich an Autoren, die in investigativ-aufklärerischer Weise Fehltritte und Fehlentwicklungen der Medien aufdecken. Der Gewinner erhält 500 Euro Preisgeld. Die Preisverleihung findet in Nürnberg statt. Näheres zu den Bedingungen in der Rubrik "Medienpreis".

Medienkritik

Magnifying glass with the word native advertising on grass background. Selective focus
Medienkritik

Native Advertising – die „unsichtbare“ Werbung

Im „Native Advertising“ sehen Werbemacher eine große Chance, ihre Zielgruppen in Online-Medien besser zu erreichen: Unterhaltsame Geschichten statt plumper Slogans, so lautet der neue Trend. Optisch sind die Native Ads an redaktionelle Beiträge angelehnt, die Kennzeichnung als Werbung fällt oft dürftig aus. Umso wichtiger ist es für die Mediennutzer, sich …

READ MORE →

Aufklärung

Foto: W. Pfesnig/pixelio.de
Zweite Aufklärung

Von der Aufklärung lernen heißt denken lernen

Keine Gesellschaft ist hoch genug entwickelt, um Aufklärung als Projekt der Vergangenheit abzutun. Der Grundgedanke der Aufklärung des 18. Jahrhunderts lautete „Weltveränderung durch Wissensausbreitung“ und bleibt mit seinem Plädoyer für Menschenwürde und geistige Entfaltung dauerhaft aktuell. Wenn auch unter anderen Vorzeichen gilt heute wie damals: Jeder, der sich nicht seines eigenen Verstandes bedient, macht sich unmündig und zum Opfer fremder Beeinflussung.

READ MORE →

Gutes Leben